Impressum | Datenschutzerklärung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB´s)

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Atelier Sevingen und Kunden gelten ausschließlich diese AGB. Mit Auftragserteilung akzeptiert der Kunde unsere AGB's. Entgegenstehende oder von dieser AGB abweichenden Bedingungen erkennen wir nicht an und widersprechen ihnen hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur gültig, wenn wir ausdrücklich und schriftlich zustimmen.

2. Postanschrift

Atelier Sevingen
Wüllener Straße 33
48683 Ahaus

3. Vertragsschluss

Aufträge werden von uns schriftlich, per Email, fernmündlich und persönlich entgegengenommen. Eine schriftliche Bestätigung durch uns erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden. Das gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden. Bei sofortiger oder kurzfristiger Lieferung oder Dienstleistung kann die schriftliche Bestätigung durch die Rechnung ersetzt werden.

4. Änderungsservice, Maßanfertigung und Sonderanfertigungen

Aus Gründen der Hygiene bitten wir nur vorher gereinigte Kleidungsstücke ändern zu lassen. Alle Änderungsangebote sind freibleibend und verpflichten uns nicht zur Auftragsannahme. Wir ändern die Kleidung auch nach den vom Kunden angegebenen Maßen ab und übernehmen keine Haftung für unpassende Kleidung. Wir weisen darauf hin, dass eine nachträgliche Änderung der Kleidung möglich ist. Die Kostenübernahme oder –teilung richtet sich nach dem Einzelfall. Reklamationen werden nur innerhalb von 14 Tagen nach Abholdatum angenommen. Eine Abnahme von Maßanfertigung und Sonderanfertigungen ist Pflicht des Kunden. Wir übernehmen keine Garantie für fremdhergestellte Waren. Schäden, die durch unsachgemäße Maßnahmen des Kunden hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen das Atelier Sevingen.

5. Zahlungsbedingungen

Unsere Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zu begleichen. Sollte der Käufer in Zahlungsverzug geraten, so sind wir berechtigt Verzugszinsen in der gesetzlichen Höhe zu fordern. Sollte uns durch Zahlungsverzug ein nachweisbar höherer Schaden entstanden sein, so sind wir berechtigt diese geltend zu machen.

6. Abholungsverzug

Für geänderte Kleidungsstücke, die im Laufe von 3 Monaten nicht abgeholt werden, tragen wir keine Haftung und sind von weiterer Aufbewahrung frei.

Ahaus, 01.08.2016

Zurück